In der heutigen Episode geht es darum, wie du eine Vision für dich findest, die dich wirklich begeistert. Ein Vision hilft dir dabei zu wissen, warum du eigentlich in der Früh aufstehst und in die Arbeit gehst.

Visualisierung von den eigenen Zielen und der Vision ist das beste Mittel, seine Ziele wirklich und schnell zu erreichen. Durch das regelmäßige Sehen bespielst du täglich dein Unterbewusstsein. Du beginnst so, an deine Ziele zu glauben und daraufhin zu arbeiten.

Um seine Ziele zu erreichen, ist es unabdingbar, sich zu fokussieren, auf das, was wirklich wichtig ist. Manch einer nennt das das Gesetz der Anziehung, in der Psychologie heißt es das RAS (Retikuläre Aktivierungssystem ). Das bedeutet, dass unser Gehirn eine Art Filter hat, der alle Informationen, die täglich auf uns einprasseln, filtern und uns darauf fokussiert, was uns aktuell am meisten beschäftigt.

Visualisierung

Warum Visualisierung so wichtig ist:

  • hilft beim Erreichen der Ziele: Wer seine Wünsche, Träume, Ziele vor Augen hat, behält das Bild im Auge
  • Studie zeigt, dass Sportler z.B. rund 30% mehr Muskelmasse aufbauen, wenn sie sich das Ergebnis bereits anschaulich vor Augen führten.

Vision Board: Collage aus Bildern und Affirmationen rund um die eigenen Ziele

Anleitung:

  1. Ideen zur Frage sammeln: Was ist mir wirklich wichtig? Was will ich erreichen?
  2. anschließend sortieren, strukturieren und priorisieren.
  3. bei vielen Zielen ruhig mehrere Boards erstellen
  4. Umsetzung und Visualisierung der Ziele in Stichworten, Skizzen, Bildern oder Fotos.
  5. Ziele können mit der SMART-Methode definiert werden: Spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch, termingerecht

Unsere Vision

“Wir verbinden kompromisslos Menschlichkeit mit wirtschaftlichem Erfolg.”

6 Tipps für Visionen

Tipp 1: Die Macht einer starken Vision.

Es gibt nichts stärkeres im Leben als eine starke Vision.GANZ WICHTIG: Es geht um die eigene persönliche Vision – nicht von irgendwem übernommenen Wunschträumen und gesellschaftlichen Idealen

Tipp 2: Deine Vision muss unbeugsam, aber gleichzeitig flexibel sein

Eine Vision sollte stark sein, aber kein Dogma. Es sollte sich an die eigenen Begabungen, aber auch an besondere Umstände anpassen können. Unsere eigene Vision lautete: „Wir wollen Unternehmen zeigen, dass Menschlichkeit und wirtschaftlicher Erfolg kein Kompromiss ist.“

Tipp 3: Höre auf Deine eigene Stimme

Entwickle Deinen eigenen Weg, folge deinem inneren Gefühl.

Tipp 4: Fehler und Unsicherheiten gehören dazu

Ausprobieren und Experimentieren ist immer Teil des Weges. Immer, wenn man Bekanntes, Gewohntes zurücklässt geht man immer durch unangenehme Phasen.

Tipp 5: Suche dir Vorbilder mit ungewöhnlichen Erfolgsgeschichten

Lass Dich nicht von negativen Zurufen runterziehen, suche ermutigende und positive Beispiele. Vielleicht findest Du ja dabei sogar einen Mentor, eine Mentorin.

Tipp 6: Suche dir Unterstützung

Suche dir einen Coach, jemand, der mit dir reflektiert und dich an deinen Weg erinnert. Der dir auch den Spiegel vor Augen stellt und dir hilft, realistisch zu sein. Denn eine Vision zu erreichen braucht vor allem eines: viel Zeit und Durchhaltevermögen.

Mach mit!

Was sind deine Gedanken zum Thema dieser Folge?

Diskutiere auf Instagram, YouTube und in unserer Facebook-Gruppe mit!

Weitere Episoden zu diesem Thema