Unsere Erfahrungen mit Online-Jam-Sessions

Die Corona-Krise stellt vieles in Frage u.a. auch die Art und Weise wie wir bisher gearbeitet haben. Wir müssen neue Antworten auf neue Fragen finden. Design Thinking ist eine Methode, die auf Empathie und Verstehen basiert. Dazu arbeiten wir fast ausschließlich offline mit Teams. Aber was machen, wenn das nicht möglich ist, du aber trotzdem DT für deine Fragestellung anwenden möchtest? Was ist so anders an einem online Workshop? Wie kannst du dafür sorgen, dass alle mitmachen und niemand einschläft? In dieser Episode teilen wir mit dir Tipps aus unserer Praxis.

Mach mit!

Was sind deine Gedanken zum Thema dieser Folge?

Diskutiere auf Instagram, YouTube und in unserer Facebook-Gruppe mit!

Weitere Episoden zu diesem Thema