Wie ihr mit Reframing zu kreativeren Ideen kommt.

Einer der mächtigsten Tricks beim Design Thinking ist das Problem neu zu definieren. In der Fachsprache der Psychologen, wird dies Reframing genannt. Heute sprechen wir darüber, wie ihr mit diesem Trick eure Kreativität anheizen könnt.

Kreativität braucht Vorstellungskraft, um einzigartige Lösungen zu entwickeln. Eine gute Übung, diese Vorstellungskraft zu trainieren ist das „Reframing“.

Durch Umdeutung wird einer Situation oder einem Geschehen eine andere Bedeutung oder ein anderer Sinn zugewiesen, und zwar dadurch, dass man versucht, die Situation in einem anderen Kontext (oder „Rahmen“) zu sehen.

Wikipedia

Hier sind drei Methoden, um innovative Lösungen durch Reframing/Umdeutung zu finden:

1. Überdenke die Frage

Vor einem Brainstorming beginne damit, die Frage zu hinterfragen.

Du kannst zum Beispiel fragen:

  • „Wie können wir einen Sessel bauen, der bequem ist“, oder
  • „Wie können wir das Sitzen im Büro angenehmer gestalten.“

Bei ersterem gehen wir schon davon aus, dass es sich bei der Lösung um einen Sessel handelt. Wenn wir die Frage ändern, bekommen wir verschiedene Lösungsansätze – wir verstellen die Linse. Sobald die Fragen neu formuliert ist, können wir über die Richtung entscheiden, die der Kreativitätsprozess nehmen soll.

2. Brainstorming schlechter Ideen

Wenn eine Einzelperson oder eine Gruppe die Aufgabe hat, kreativ zu sein, besteht oft der Druck, nur gute Ideen zu entwickeln. Wenn wir uns vornehmen, dumme Ideen zu generieren, verlieren wir den Druck und Stress.

Wenn wir eine Liste mit schlechten Ideen haben, überlegen wir uns, wie aus ihnen gute Ideen werden können.

3. Packe deine Annahmen aus

Eine andere Möglichkeit, ein Problem umzugestalten, besteht darin, seine wahrgenommenen Einschränkungen in Frage zu stellen. Hinterfrage Glaubenssätze, indem du eine Liste aufstellst und darüber nachdenkst, was passieren würde, wenn wir das Gegenteil machen.

Mach mit!

Was sind deine Gedanken zum Thema dieser Folge?

Diskutiere auf Instagram, YouTube und in unserer Facebook-Gruppe mit!

Weitere Episoden zu diesem Thema